Unterwegs im Hamburger Gängeviertel

“Frechheit, Verzweiflung und völliger Stumpfsinn warfen dunkle Schatten auf die Gesichtszüge der Versammelten, um das Bild des leiblichen und sittlichen Elends, das hier hauste, zu vollenden.” Johann Hinrich Wichern (1847)

Wo früher die ärmere Bevölkerungsschicht Hamburgs hauste, versuchen heute Hamburgs Kreative einen Teil des städtischen Gängeviertels für ihr Schaffen zu nutzen. Im Zuge einer 2-tägigen Exkursion durch Hamburg war ich mit meinen Studienkollegen in eben jenem Gängeviertel mit der Kamera dabei. Was nun folgt sind Aufnahmen, die das ausgehauchte Leben zwischen den engen Gassen und Mauern wiedergeben – unaufdringlich und authentisch

Kommentar verfassen

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.

Ein Gedanke zu “Unterwegs im Hamburger Gängeviertel”

%d Bloggern gefällt das: